NNAPPO

Netzwerk für Naturpädagogik Potsdam
 

Letztes Feedback

Meta





 

vom Stammtisch ans Lagerfeuer

Man kannte sich privat, hatte voneinander gehört oder war sich bei der einen oder anderen Veranstaltung zum Thema Umweltbildung begegnet. Es schien ganz offensichtlich im Raum Potsdam eine ganze Menge mehr naturpädagogisch aktive Leute zu geben. Und doch fühlte man sich in der beruflichen oder ehrenamtlichen Praxis nicht selten als Einzelkämpfer, bestenfalls mit ein bis zwei Kollegen.


Das sollte anders werden, beschlossen Sandra, Vera und Gunter vor über einem Jahr. Fern jedes Konkurrenzdenkens von Einrichtungsträgern wollten wir uns treffen, über Weiterbildungen und Veranstaltungen austauschen, zu neuen Angebotsideen für die Kinder anregen und ab und zu auch über den gelegentlichen Frust mit Behörden, Trägern oder (sehr selten :-)) nervigen Eltern auslassen...


Der jeden ersten Donnerstag im Monat stattfindende Treff im "Lokal" am Griebnitzsee sprach sich bald weiter herum. Wenn die Runde auch überschaubar blieb, so stießen doch immer neue Leute mit spannenden Aktivitäten und Fähigkeiten dazu und bereicherten das Stammtischspektrum. So gehören zum Verteiler inzwischen Leute aus mehreren Waldkindergärten, dem Natur- und dem Waldhort, der Wildnisschule Freiburg, dem Bauspielplatz, dem Projekthaus, vom ANU und BUND-Jugend, engagierte Waldkindergarteneltern usw..



Grau ist alle Theorie. Und so gut das Bier im Lokal auch schmecken mag, waren wir uns doch sehr schnell einig, dass unsere Treffen viel ergiebiger würden, wenn wir sie gleich in den Wald verlegen und die spannenden Anregungen gleich praktisch zeigen und ausprobieren könnten. Die Ideen für Wiesensalate, Waldtheater oder Baumkletterkunde sprudelten nur so und im Handumdrehen waren Themen für ein Jahr und mehr gefunden. Neben den naturpädagogischen Aktionen soll draußen gemeinsam gekocht, geklönt und übernachtet werden. Dass eigene Kinder mitgebracht werden können und sollen, versteht sich von selbst.


In Anbetracht der mit Familie, Arbeit und diversen ehrenamtlichen Aktivitäten gefüllten Zeitpläne der meisten halten wir maximal ein Waldwochenende aller drei Monate für realistisch. Die Treffen in den Monaten dazwischen finden wie bisher jeweils am ersten Donnerstag des Monats im Lokal im S-Bahnhof Griebnitzsee statt. Dort können wir u.A. planen, wer was zum nächsten Waldwochenende beiträgt.



Alle naturpädagogisch Interessierten, ob "Profis", Ehrenamtliche oder Eltern sind herzlich willkommen! Wollt Ihr Infos über die nächsten geplanten Aktionen, schreibt uns unter "Kontakt".

Gunter Grün-Oostinga am 24.2.10 20:14

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen